18.07.2018

Tagesimpuls für Mittwoch 18.07.2018

Wenn du heute zurückblickst,
was hat sich in deinem Leben gezeigt, getan, verändert
seit der Sonnenfinsternis, dem Neumond 
und der 10-tägigen Portaltagserie?
Ich erlebe es so: Es ist scheinbar im Aussen alles gleich,
und doch ist für mich alles anders. 
Alles fühlt sich für mich anders an.
Es ist zweifelsohne noch ein Stück mehr Ver-rückt worden
um neu angeordnet zu werden.
Und dass kann man am Besten erkennen, 
wenn man sich Zeit für sich selbst nimmt und mit der Natur IST.
Zur Erinnerung...
...Nimmst du dir schon Zeit 
für dich und deinen Weg?
Oder bist du noch getrieben und mitgezogen vom Alltag?
Manche Menschen antworten auf die Frage "Wie gehts?"
mit "wie´s die Anderen wollen".
Naja, jeder ist der Drehbuchautor seines Lebensfilmes,
bzw. der Architekt seines Lebensgebäudes,
bzw. der Kreator seiner Lebensumstände.
Spielst du in manchen Situationen noch die Opferrolle?
Wenn ein Schöpfer 
und das sind wir alle, un-bewusst  als Opfer durchs Leben geht,
erschafft er Disharmonie.
Die Lebensumstände um ihn herum werden alle mühsamer,
weil Disharmonie in allen möglichen Formen Einzug hält.
Es ist ungefähr so:
Ein Baumeister, der seinen Beruf von der Pike auf gelernt hat,
 bei vielen Bauprojekten mitgewirkt hat,
einen Plan vom Architekt vorgelegt bekommt und genau weiß was zu tun ist,
dass dieses Haus in einer dafür vorgesehenen Zeit, fertiggestellt ist.
Wenn er also BEWUSSTE Handlungen setzt, 
wird er sich aufgrund seiner Resonanz,
  Firmen, Arbeiter, Situationen, Umstände, usw. anziehen, 
die das Möglich machen.
Er ist zufrieden, die beteiligten Mitarbeiter und der Hausherr ist zufrieden 
und allen geht es gut.
Und so beginnt er das nächste Projekt.
Szenenwechsel:
Der selbe Baumeister hat vergessen 
dass er sich seine Umstände selbst kreiert,
spielt nun in der Opferliga und trifft auf lauter Menschen 
die auch vergessen haben,
dass sie sich ihre Lebensumstände selbst erschaffen.
Nichts, aber auch gar nichts funktioniert.
Das Haus ist ein Pfusch, der Hausbesitzer klagt, 
die Arbeiter sind frustriert und der Baumeister verzweifelt.
Er gibt den anderen Firmen, den Arbeitern, Gott und der Welt die Schuld.
Und so beginnt er das nächste Projekt.
Bei welchem Baumeister würdest du dein Haus bauen lassen?
Und wie baust du dein  Lebensbauwerk?
Mit welchem Team möchtest du dein Lebensbauwerk bauen?
Du wählst!
Finde die Wahrheit deines Lebens.
Bevor du also dein Lebensbauwerk weiter baust, 

beseitige den Pfusch und erschaffe somit eine neue Grundbasis 
und dafür ist immer "JETZT" 
der beste Zeitpunkt.
Und...
Und ... 
...heute, am 7. Tag der Welle "das ERBLÜHEN"
 werden wir wieder aufgefordert und gefördert, 
ausgleichend in unseren Lebenssituationen zu wirken.
Es ist ein guter Tag um sein Leben im Innern aufzuräumen,
dass sich das Außen ver-rücken und neu ordnen kann,
....denn es wirkt für uns die Energiequalität
"Harmonie"
„Spannungen gleiche ich aus.
Ich löse auf.
„Ich drehe das Rad der Harmonie.
Mit beiden Händen gleiche ich aus.
Ausgleichend wirke ich ein.“ 
Harmonie entsteht nicht durch das Verdrängen der Disharmonie
und man kann sich Harmonie nicht erkämpfen.
Atme, nimm nichts persönlich, atme und heile, wandle, transformiere 
alles in deinem Herzen.
Mache dir die Disharmonien in deinem Leben
 JETZT BEWUSST
und heile sie.
Denn heute sind die Seelenkräfte in besonderem Maße aktiv.
Heute kannst du dies in Leichtigkeit verändern, 
da die Zeitqualität es fördert.
Vermeide nicht, verdränge nicht, sondern stell dich den Situationen,
kläre, erlöse und wandle IN DIR.
Stell dich den Menschen, den Situationen mit offenem Herzen.
Lass dein Licht darauf leuchten.

Fühle mit, erhelle und durchlichte die Situation, erkenne, erlöse, 
und teile deine Erkenntnisse mit,
dann kann die Auflösung der Spannungen geschehen,
dann kann Harmonie wieder gelebt werden.
"Dies ist eine Zeit der intensiven Gefühle und Empfindungen.
Spüre, empfinde und liebe.
Spüre dich selbst, suche die Geborgenheit IN DIR."
Und erinnere dich in jeder Situation die dich fordert:
"In bewusster Achtsamkeit und Wahrhaftigkeit 
mit offenen, liebenden freudigem Herzen, 
entsteht Harmonie."
Und gehe dem Neuen offen entgegen und empfange es in Freude und Liebe.
Und wie schon gesagt, nimm nichts mehr persönlich,
sondern wisse, alle Menschen schüttelt und rüttelt es zur Zeit
und einer kann leichter damit umgehen und andere ebene nicht.

Mache dir die Resonanz IN DIR BEWUSST, heile sie IN DIR
und bleib in Liebe verbunden.
Und erschaffe im EIN-KLANG mit Mutter Erde das NEUE.
„Ich drehe das Rad der Harmonie.
 Mit beiden Händen gleiche ich aus.
 Ausgleichend wirke ich ein.“
"Im Schoße der Urmutter, 
findest du die allumfassende Geborgenheit!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen