26.05.2018

Tagesimpuls fĂŒr Samstag den 26.05.2018


💓Heute ist der 3. von 10 aufeinanderfolgenden Portaltagen 
und der 7. von 12 Portaltagen im MAI 2018 đŸ’“
Portaltage nach dem Maya Kalender sind Tage 
mit einer sehr hohen Schwingung 
und kosmischen Einströmungen/ Einstrahlungen.
An Portaltagen ist der „Schleier“ sehr dĂŒnn, 
der Zugang zur anderen Seite ist also viel leichter, offener.
(Bildquelle mir leider unbekannt)
Und...
...heute werden wir gefördert,
 der weiblichen Seite in uns zu begegnen.
Der weiblichen Kraft in Mann und Frau, die Aufmerksamkeit zu schenken.
Diese feminine Kraft zu fĂŒhlen, zu erleben, zu erforschen.
Es ist eine gute Zeit zu lernen, ab JETZT,  ALLEN Lebewesen,
mit offenen Herzen und in Liebe zu begegnen, 
auch wenn es nicht immer so leicht  erscheint.
Es ist eine sensible, gefĂŒhlsbetonte QualitĂ€t, inmitten des Chaos
die ein wundervolles Attribut des Weiblichen ist.
Machen wir uns die Kraft der Urmutter, der Mutter Erde bewusst.
Wir leben in einer Zeit der totalen VerĂ€nderung in ALLEN Lebensbereichen.
Alles was einmal funktionierte, 
einschließlich wir Menschen,
 hat keinen Bestand mehr.
Das Patriarchat, indem man funktionieren musste,
 ist nun endgĂŒltig ein Auslaufmodell.
In frĂŒheren Zeiten, VOR den patriarchalen AuswĂŒchsen,
 schĂ€tzte man die allgegenwĂ€rtige weibliche Kraft sehr.
Auf dieser Kraft beruhte die Ordnung - 
der Rhythmus von Leben und Vergehen,
von Ebbe und Flut, 
vom Aufgang und vom Untergang der Sonne.
Die NatĂŒrlichkeit war gegeben, das geschehen lassen,
 DAS EIN-verstanden -SEIN.
Die Kraft des Weiblichen war ein liebevoller selbstverstÀndlicher,
 WERTgeschĂ€tzter Ratgeber.
Die Menschen hatten Vertrauen in ihre eigene Intuition.
Jetzt ist es an der Zeit, der weibliche Kraft wieder mehr Aufmerksamkeit,
mehr Achtung, mehr Dankbarkeit zu schenken.
Nur wenn beide KrÀfte, das MÀnnliche und das Weibliche in uns im Einklang ist,
kann wahrer Frieden entstehen.
Zuerst in uns selbst, dann in unseren Beziehungen und Partnerschaften.
Daraus ergibt sich ein ganz neues LebensgefĂŒhl.
Wir suchen in unserem Partner nicht mehr jemandem, 
der unsere Leere fĂŒllt,
der die Aspekte von uns lebt, die wir uns nicht zutrauen oder ablehnen.
Wenn wir selbst GANZ sind, 
können wir endlich unserem Herzen folgen und lieben,
 ohne Angst, verletzt oder verlassen zu werden.
Lassen wir also die weibliche und die mÀnnliche Kraft in uns,
in eine liebevolle EINheit verschmelzen.
und bedenke:
DIE Wunder sind weiblich😍
(Bildquelle mir leider unbekannt)
Zur Erinnerung!!!
"FRAU SEIN"
Als Gott Frau schuf, arbeitete er spÀt am 6. Tag .......
Ein Engel kam vorbei und fragte: "Warum so viel Zeit mit ihr verbringen?"
Der Herr antwortete.
 "Hast du alle Spezifikationen gesehen, die ich treffen muss, um sie zu formen?"
● Sie muss in allen möglichen Situationen funktionieren.
● Sie muss in der Lage sein, mehrere Kinder gleichzeitig zu umarmen.
● FĂ€hig zu einer Umarmung sein, die alles von einem gequetschten Knie
 bis zu einem gebrochenen Herzen heilen kann.
● Sie muss das alles mit nur zwei HĂ€nden tun.
● Sie heilt sich selbst wenn sie krank ist und kann 18 Stunden am Tag arbeiten.
Der Engel war beeindruckt "Mit nur zwei HÀnden ..... unmöglich!
Und das ist das Standardmodell? "
Der Engel kam nĂ€her und berĂŒhrte die Frau.
"Aber du hast sie so weich gemacht, Herr."
"Sie ist weich", sagte der Herr.
"Aber ich habe sie stark gemacht. Du kannst dir nicht vorstellen, 
was sie ertragen und ĂŒberwinden kann."
"Kann sie denken?" Fragte der Engel ...
Der Herr antwortete. 
"Sie kann nicht nur denken, sie kann nachdenken und verhandeln".
Der Engel berĂŒhrte ihre Wangen ....
"Herr, es scheint, dass diese Schöpfung leckt! 
Du hast ihr zu viele BĂŒrden auferlegt".
"Sie ist nicht undicht ... Das sind TrÀnen". Korrigiert der Herr den Engel ...
"WofĂŒr ist das?" Fragte der Engel ......
Der Herr sagte. "TrĂ€nen sind ihre Art, ihre Trauer, ihre Zweifel, ihre Liebe, 
ihre Einsamkeit, ihr Leid und ihren Stolz auszudrĂŒcken." ...
Das machte einen großen Eindruck auf den Engel,
"Herr, du bist ein Genie. Du hast an alles gedacht.
Eine Frau ist wirklich wunderbar. "
Der Herr sagte: "In der Tat ist sie es.
■ Sie hat Kraft, die einen Mann erstaunt.
■ Sie kann Probleme bewĂ€ltigen und schwere Lasten tragen.
■ Sie hĂ€lt GlĂŒck, Liebe und Meinungen.
■ Sie lĂ€chelt, wenn sie schreien will.
■ Sie singt, wenn sie Lust hat zu weinen, weint wenn sie glĂŒcklich ist 
und lacht, wenn sie Angst hat.
■ Sie kĂ€mpft fĂŒr das, woran sie glaubt.
■ Ihre Liebe ist bedingungslos.
■ Ihr Herz ist gebrochen, wenn ein Angehöriger oder ein Freund stirbt,
 aber sie findet Kraft, um weiterzuleben. 
Der Engel fragte: „Also ist sie ein perfektes Wesen?“
Der Herr antwortete: „Nein. Sie hat nur einen Nachteil.
Sie vergisst oft, was sie wert ist".
* Eine Frau zu sein ist WUNDERvoll*
-Autor mir leider unbekannt-
(Bildquelle mir leider unbekannt)
Und...
...heute am 6. Tag der Welle "die ENTSTEHUNG"
werden wir gefördert die weibliche Kraft in Frau und Mann zu stÀrken
und beide in LIEBE verEINt zu leben...
"Die weibliche Kraft"
„Ich bin der Urgrund.
Ich empfange!
„Ich bin mit dem Urgrund verwoben.
Ich empfange die heiligen Lieder.
Ich nehme auf und erweitere."
Ein guter Tag, um der weiblichen Kraft in uns zu begegnen
 und auf die Intuition, auf die Herzensstimme zu hören.
Und ein guter Tag um der Urmutter, der Mutter Erde bewusst zu begegnen.
Treten wir (Mann und Frau) mit unserer inneren Frau in Kontakt,
nehmen wir aufmerksam wahr was sie braucht, 
um sich durch uns leben zu können.
Hören wir, spĂŒren wir, was sie uns zu sagen hat. 
Immer JETZT!
Und feiern wir heute diesen Teil von uns Selbst.
Gib das, was du gerne erhalten möchtest und
erlaube dir zu erkennen und anzunehmen, 
was da ist und zwar ohne Wertung, ALLES.
Und das von ganzem Herzen.
Und verEINen wir den mĂ€nnlichen und weiblichen Aspekt IN UNS,
das innere Kind, den Körper, die Seele, den Geist
 und ALLES was sich noch GEGENĂŒbersteht. 
Denn als  EINHEIT sind wir stĂ€rker.
"Aus deinem inneren FĂŒhlen heraus, 
steigt eine klare Kraft auf!"
(Bildquelle mir leider unbekannt)
Frag dich selbst:
"Bin ich schon bereit dafĂŒr?"
FĂŒhl ich mich als Schöpfer meiner LebensumstĂ€nde?
Kann ich mit offenem Herzen und der liebenden Hingabe, 
meinem Leben eine neue Form geben?
Bin ich mir BEWUSST was ich alles beWIRKE?
Wenn du eine Frau bist, frage dich: 
Lebe ich mein Frau SEIN so, wofĂŒr Gott mich erschaffen hat,
lebe und wertschÀtze ich meine Gaben?
Wenn du ein Mann bist, frage dich:
wertschÀtze ich BEWUSST die Frauen in meinem Umfeld?
Und wertschÀtze ich die weibliche Seite IN MIR?
***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen