12.05.2018

Tagesimpuls für Samstag den 12.05.2018

Ich: Gott, ich kann dir mal eine Frage stellen?
Gott: Sicher.
Ich: Versprich mir, dass Du nicht sauer wirst?
Gott: Ich verspreche es. 
Ich: Warum hast du mich heute so oft enttäuscht?
Gott: Was genau meinst du?
Ich: Nun, ich bin zu spät aufgewacht!
Gott: Ja.
Ich: Mein Auto ist andauernd nicht gestartet.
Gott: Okay.
Ich: Mittags machten sie mein Sandwich falsch 
und ich musste auf das zweite Sandwich warten – ich hasse es, zu warten.
Gott: Huummm
Ich: Als ich auf dem Weg nach Hause war, ging mein Handy kaputt,
 genau zu dem Zeitpunkt, als ich gerade einen Anruf bekam.
Gott: Alles klar.
Ich: Und zu allem kam noch dazu, dass, als ich nach Hause kam,
 um meine Füße in mein neues Fussmassagegerät zu stecken, um zu genießen und entspannen. Aber das Gerät funktionierte einfach nicht!
Nichts ging heute richtig und gut! 
Warum hast Du das zugelassen?
Gott: Lass mich mal sehen…
Der Todesengel war heute Morgen an deinem Bett 
und ich habe meinen Engel zu dir gesandt, dass er für dein Leben kämpft. 
Und ließ dich währenddessen schlafen…
Ich (demütig): Oh!
Gott: Dann habe ich zugelassen, dass dein Wagen nicht gestartet ist, 
weil ein betrunkener Autofahrer unterwegs war genau auf deiner Strecke
 und du ihm dann nicht begegnet bist, weil du später gefahren bist.
Ich: (schämte mich)
Gott: Die erste Person, die Ihr Sandwich heute gemacht hat, war krank 
und ich wollte nicht, dass du die Krankheit bekommst, die sie hatte. 
Ich wusste, du kannst es dir nicht leisten, krank zu werden
 und nicht zur Arbeit zu kommen.
Ich (verlegen): Okay
Gott: Das Telefon war kaputt, weil die Person, die dich anrief,
 eine falsches Zeugnis geben würde über das, was du gesagt hättest. 
Und ich wollte einfach nicht, dass man deine Aussagen verfälscht,
 so habe ich erst gar nicht das Gespräch zustande kommen lassen.
Ich (leise): Ich sehe, Gott.
Gott: Oh, und das Fussmassagegerät hatte einen technischen Fehler
 und hätte alle Sicherungen im Haus durchknallen lassen.
 Ich dachte, du wolltest lieber nicht den ganzen Abend im Dunkeln sitzen.
Ich: Es tut mir Leid, Gott.
Gott: Es muss dir nicht leid tun – 
du musst nur lernen, mir zu vertrauen…
in allen Dingen, ob sie nun gut laufen oder schlecht.
Ich: Ich werde dir vertrauen.
Gott: Und zweifle nicht, dass mein Plan für den Tag immer besser ist als dein Plan.
Ich: Ich will nicht zweifeln, Gott.
Und lass mich noch sagen, Gott: Danke für alles heute!
Gott: Du bist willkommen, mein Kind. 
Es war nur ein weiterer Tag, dass ich dein Gott bin – 
und ich liebe es, nach meinen Kindern zu schauen! 
(Autor unbekannt)
DANKE!
Danke dass ich atmen, reden, sehen, hören, riechen, schmecken,
gehen, sitzen, liegen, denken, lieben, mich erinnern, 
neues erschaffen, genießen und dankbar SEIN 
und die WUNDER des LEBEBNs erkennen….kann!
Danke meinem Körper, dass er bis an unser Lebensende zu mir hält,
er ist mein allerbester Freund und ich sorge gut für ihn!
Danke meinen Eltern, dass sie mir dieses Erdenleben ermöglicht haben.
Danke dass ich meistens Resonanz für freundliche liebevolle Menschen habe.
Danke meinem, schon aus diesem Erdenleben gegangenen Partner,
 dass ich viele erfahrungsreiche Jahre mit ihm verbringen konnte.
Danke meinen Kindern, dass sie mich als Mutter gewählt haben.
Danke der Natur, dass sie mich so vielseitig nährt.
Danke meiner Wohnung, die mir behütete Geborgenheit schenkt.
Danke meinem Bett, dass meinem Körper Erholung und Entspannung bietet.
Danke der Mutter Erde, dass ich auf ihr Erfahrungen machen kann 
und sie mich in Geborgenheit trägt.
Danke dem Wasser, dass meinen Körper belebt.
Danke der Sonne, die mich wärmt und erfreut.
Danke dem Mond, der die Finsternis durchlichtet.
Danke den Jahreszeiten, die mich mein Leben abwechslungsreich erfahren lassen.
Danke Gott, den Engeln, meiner Göttlichkeit, meinem Menschsein, 
dem LICHT das durch mich, als LIEBE die ICH BIN, fließt
und all meinen Aspekten auf allen Ebenen des SEINs....
Danke meinem ganzen menschlichen und geistigen System....
Ich erkenne und danke dem Wunder „Mensch sein“ und allem darüber hinaus.
Danke der Veränderung, die mich immer Neues erfahren lässt.
Danke dem Wandel, 
danke der Evolution.
@karin trott
Und......
...heute am 5.Tag dieser Welle "das ERSPÜREN"
zum 2 Mal und daher verstärkt,
sind wir wieder eingeladen, uns hineingleiten zu lassen in...
"Das Urvertrauen"
ICH BIN geborgen
ES IST, gut so, WIE ES IST.“
„Ich bin geborgen umhüllt von der Heilen Matrix.
Ich erkenne diese Realität Kraft meines wachen Geistes.
Ich fließe ein in den heilen Fluss meines Lebens.“  
© Neunerkalender
Ein guter Tag, um sich das, in uns innewohnende Urvertrauen,
 bewusst zu machen, 
sich zu erinnern wie es ist, getragen vom Urvertrauen

 das Leben und seine WUNDER zu genießen.
Ein guter Tag für Geborgenheit und innere Ruhe.
Fühl dich getragen, geliebt, beschützt....
Nimm dir Zeit um es zu fühlen, 
fühle es in allen Facetten.
Ein guter Tag, um die Wunder des Lebens erkennen und sehen zu können. 
Begib dich auf WUNDERentdeckungsREISE  😍
Erkenne...
...wie weit du von deinem ursprünglichen Weg abgekommen bist, 
wenn du Angst, Zweifel, Kummer hast?
Erinnere...
... dich, wie es ist, vom Urvertrauen getragen zu sein.
Erlaube...
... dass es wieder im Einklang mit der Liebe zur Grundbasis deines Erdenlebens wird.
Und wenn du dich vom Fluss des Lebens und vom Urvertrauen, 
tragen lässt, dann spürst du die Gewissheit
dass du IMMER zur richtigen Zeit , am richtigen Ort bist.
Dass dir IMMER zur richtigen Zeit, die richtigen Menschen begegnen.
Denn alles was in deinem Leben ist, zeigt sich auf Grund deiner Resonanz.
Fühle dich getragen, geführt, begleitet,
und genieße deine neue FREIHEIT in vertrauter Geborgenheit!
"Wie würde sich dein Leben verändern, 
wenn du einfach vertrauen würdest?"

Keine Zweifel?
Keine Ängste?
Kein Misstrauen?

bzw. im Ansatz gleich erkennen, annehmen, wandeln in LIEBE.
Nur mehr VERTRAUEN und HINGABE

und ausgerichtet sein auf die WUNDER des Lebens.
Und jetzt sag nicht "Ich versuche es oder ich probiere es"
Zur Erinnerung
Das Urvertrauen ist  da und du bist da,
also lass dich hineinfallen und lass dich tragen.
Und heile alles was dem noch im Wege steht.
"VERTRAUE darauf was deine Träume dir erzählen!"



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen