05.05.2018

Tagesimpuls für Samstag den 05.05.2018

Wenn ein Kind kritisiert wird,
lernt es, zu verurteilen.

Wenn ein Kind angefeindet wird,
lernt es, zu kämpfen.

Wenn ein Kind verspottet wird, 

lernt es, schüchtern zu sein.
Wenn ein Kind beschämt wird,
lernt es, sich schuldig zu fühlen.

( Bildquelle Michael Neupert pixelio.de)
 Wenn ein Kind verstanden und toleriert wird, 
lernt es, geduldig zu sein.
 Wenn ein Kind ermutigt wird, 
lernt es, sich selbst zu vertrauen.
 Wenn ein Kind gelobt wird,
lernt es, sich selbst zu schätzen.
 Wenn ein Kind gerecht behandelt wird,
lernt es, gerecht zu sein.
Wenn ein Kind geborgen lebt,
lernt es, zu vertrauen.
 Wenn ein Kind anerkannt wird, 
lernt es, sich selbst zu mögen.
 Wenn ein Kind in Freundschaft angenommen wird, 
lernt es, in der Welt Liebe zu finden.
 ~Verfasser mir leider nicht bekannt~
Und vor allem, lernt es, 
sich selbst zu lieben
und sich SELBST zu erkennen 
und dies auszustrahlen!
Was lebst du deinen Kindern, Enkel, Geschwistern, Freunden, usw.vor?
Bist du ein/e ErMUTiger/in oder ein Runtermacher?
Kannst du das WUNDER in DIR und in jedem Menschen erkennen? 
Kannst du deinen Spiegel in allem erkennen und IN DIR erlösen?
Vielleicht bist du als Kind auch kritisiert, verurteilst, angefeindet, verspottet worden,
warst vielleicht oft traurig oder hast dich schuldig gefüht.
Vielleicht hast du die Liebe oder die Aufmerksamkeit bei deinen Eltern vermisst.
Vielleicht warst du ein unglückliches Kind, hast dein Herz verschlossen 
und wolltest alles einmal ganz anders machen, als deine Eltern.
Aber sei dir gewiss:
deine Eltern haben alles getan, was ihnen, zu dieser Zeit, möglich war.
Und es hat dich in deine ureigenste Kraft gebracht.
Und wenn du deinen Eltern noch nicht vergeben, verziehen hast,
dann tu es "JETZT".
Wie lange willst du jemand anderen noch etwas nachtragen?
Verstehst du, DU trägst schwer an der Last.
Der Andere geht weiter und du trägst und trägst und trägst ihm Altes nach.
Wie unnötig ist das denn.
Hast du nichts besseres zu tun als jemanden etwas nachzutragen?😉
Hast du Rücken-Nacken-Kopfschmerzen?
Schau hin wem du noch schwere Lasten nach trägst und beFREIe dich davon.
"Verzeihen macht FREI".
Reiche deinen Eltern deinen Kindern und allen Menschen,
deine Hand zum Frieden und... 
Lasse los von allem was du noch festhaltest....
...dann hast du beide Hände frei, dein Neues  Leben zu formen.

Und denke liebevoll an deine Mama und deinen Papa
 gleichgültig, wie du sie mit deinen Kinderaugen gesehen hast,
denn immerhin, haben sie dir dein Leben auf unserer Mutter Erde ermöglicht.
Und vielleicht ging es ja deinen Kindern auch nicht so gut bei dir.
Vielleicht tragen sie dir jetzt "Altes" nach.
Dann verzeihe ihnen und dir selbst.
Wer weiß, was du dann ganz neu entdeckst.😍
sehe hier...
***
***
***
Und......
...heute, am 11. Tag der Welle die "das LERNEN" 
 kannst du dich in die Qualität
"Das Urvertrauen"
hinein fallen lassen, dich hingeben.
Nimm dir Zeit um es zu fühlen, fühle es in allen Facetten.
„Ich bin geborgen.
Es ist gut so, wie es ist.“

„Ich bin geborgen umhüllt von der Heilen Matrix.
Ich erkenne diese Realität kraft meines wachen Geistes.
Ich fließe ein in den heilen Fluss meines Lebens.“  
©Neunerkalender
Ein guter Tag, um das Urvertrauen IN SICH zu erwecken
 und um sich rundum geborgen zu fühlen.
Ein guter Tag für Geborgenheit und innere Ruhe
und um zu verzeihen und wahren Frieden zu leben.
Fühl dich ab JETZT, immer getragen, geliebt, beschützt,
gleichgültig wie es früher war.
Vertraue, dass alles was zu dir gehört, zu dir kommt,
und alles was nicht (mehr) zu dir gehört, du mit aller Kraft nicht halten kannst,
also beMÜHE dich nicht es festzuhalten, es kostet urviel Kraft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen