04.05.2018

Tagesimpuls für Freitag den 04.05.2018

Die Entwicklung in das neue Zeitalter
von der 3. in die 5. Dimension
vom Opfer zum Schöpfer
von der Angst zur Liebe
vom Ego zum Herzen...
Ich fürchtete allein zu sein...
...bis ich erkannte,
 dass ich mit ALLem-EINs und in Liebe verbunden bin.
Ich fürchtete mich etwas Neues zu machen...
...bis ich erkannte, 
dass wenn ich es einfach machte, es eine große Chance ist,
mich weiterzuentwickeln.
Ich fürchtete das Urteil der Menschen...
...bis ich erkannte, 
dass, wenn sie mich kritisierten oder urteilten über mich,
 sie ihr eigenes Spiegelbild betrachteten.
Ich fürchtete Ablehnung...
...bis ich erkannte, 
wenn ich von Herzen zu MIR stehe 
und mich selbst so liebte und annahm wie ich bin, 
es mir gleichwertig ist, ob mich jemand anderer anerkennt.
Ich fürchtete Schmerz...
...bis ich erkannte, 
dass er mich läuterte und wenn ich ihn durch mein nochmaliges fühlen erlöste
 sich Neues daraus entwickelte.
Ich fürchtete ganz offen zu sein...
...bis ich erkannte,
 wie schmerzhaft die Verschlossenheit ist
und wie EIN-fach die Offenheit das Leben macht.
Ich fürchtete die Veränderung...
...bis ich erfahren habe,
 dass das Leben immer schöner wird.
Ich fürchtete den Tod...
...bis ich lebend tausend Tode gestorben bin
und erkannte,
 das jeder Tod ein neuer Anfang auf einer neuen Bewusstseins ebene ist.
Ich fürchtete die Liebe...
...nach den vielen Erfahrungen des Schmerzes,
bis ich erkannte, 

dass das Leben ohne Liebe sinnlos und öde war, 
weil ich LIEBE BIN.
Ich fürchtete zu altern...

...bis ich erkannte, 
dass der Alterungsprozess eine Erfahrung der alten Welt war 
und ich mich immer mehr, durch meine Entwicklung und Entfaltung, davon löse.
Ich fürchtete die Zukunft... 

...bis ich erkannte, 
dass ich in absolute SELBSTverantwortung mein Leben erfreulich entwickeln kann.
Ich fürchtete die Vergangenheit...
...bis ich bemerkte,

 dass sie mir Erfahrungen bot, die ich jetzt nicht mehr brauchte
doch die mich zu dem werden ließ, was ICH jetzt BIN.
Ich fürchtete die Dunkelheit...
...bis ich erkannte, 

dass das LICHT IN MIR leuchtet.
Ich fürchtete das Licht...
...bis ich erkannte,

 dass ICH LICHT BIN.
Ich fürchtete die Veränderung...
...bis ich sah,

 dass auch der schönste Schmetterling eine Metamorphose
 durchmachen musste, bevor er zu fliegen begann.
Ich fürchtete das Leben...
...bis mir bewusst wurde, 

welch unglaubliche Möglichkeiten der Erfahrung es mir bot.
So hat sich mein Leben in einen ZAUBER gewandelt

 und ich begebe mich schon beim Aufwachen auf
 WUNDER entdeckungs REISE.
"ICH LIEBE" ...
... DIE LIEBE die ICH BIN,
die NATUR,
die MENSCHEN,
die TIERE UND ALLES was ist
MEIN LEBEN MIT ALL SEINEN ERFAHRUNGEN
und die Furcht hat sich in eine WUNDERvolle AbenteuerLUST gewandelt.
Und was ich noch nicht liebe, erliebe ich, immer "JETZT" in meinem Herzen.😍
"JETZT" ist mein LEBEN WUNDERvoll....
... weil ich heute wieder alles NEU erleben kann, 

denn nichts ist mehr wie gestern, wenn ich weitergehe und für Neues offen bin....
... weil ich DANKBAR SEIN kann für ALLES WAS IST und wie es ist...
... weil ich den ZAUBER der WIRKLICHKEIT hinter dem Schein erkennen 

und erleben kann ...
...weil es ist, wie es IST...
... weil ich ALLES UND JEDEN LIEBEN kann- weil es meine LIEBE ist, die ich LEBE...
...weil ich mit meinen Augen die Schönheit der Natur sehen kann...
...weil das Licht die Dunkelheit durchdringt 

und ich die Wahrheit hinter dem Schein erkennen kann...
...weil es mir immer so schöne, neue Erfahrungen schenkt *freu*...
...weil ich mit den Ge-DANKEN des DANKEN´s einschlafe

 und am Morgen wieder in Freude und DANKbarkeit erwache...
...weil mein ganzes Leben ein einziges Staunen der vielen Wunder,

 die sich zeigen, IST...
... weil ich nur meinem Herzen folge, dass sich Außen widerspiegelt...
Das LEBEN IST voller WUNDER,
wenn wir bereit sind unsere Aufmerksamkeit darauf zu lenken
und uns die Chance geben, sie zu erkennen.
© karin trott www.licht-insel.at

💝
Von 3 D nach 5 D –
Das Leben aus der Vogelperspektive
Und...
...heute, am 10.Tag der Welle "das LERNEN"
werden wir zum 3. Mal und daher verstärkt wieder gefördert 
bei der Verbindung mit unserem...
"Seelenplan"
„Ich verbinde mich mit meiner eigenen Seele.
Ich bin eins mit mir.“

© Neunerkalender
Ein guter Tag, um den eigenen Weg zu erkennen und im
Einklang mit der eigenen Seele Entscheidungen zu treffen.
Ein guter Tag, um seinen Weg zu gehen.
Und ein guter Tag die Liebe (die du bist) in deinem Leben neu wahrzunehmen.
Das Rad des Lebens dreht sich immer weiter.
Eine Krise ist das sichtbare Zeichen der not-wendigen Veränderung.
Das Rad des Lebens bringt dich zurück auf den Weg,
der in deiner Seele vorgezeichnet ist.
Überprüfe den Lauf deines Lebens mit deinem Seelenplan:
Macht dir das, was du tust wirklich Freude,
erfüllt es dich?
Liebst du es?
Verharre nicht, sondern ziehe weiter, so wie das Rad sich weiter dreht.
Denn dein Leben will dich erfüllen,
will dich bereichern,
will dein gesamtes Sein erweitern.
"Begib dich mit HINBAGE ein,
 in den dynamischen Wandel dieses Tages!"
***
***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen