14.05.2018

Tagesimpuls fĂŒr Montag den 14.05.2018

💓 Heute ist der 4. von 12 Portaltagen im MAI 2018 đŸ’“
Portaltage nach dem Maya Kalender sind Tage 
mit einer sehr hohen Schwingung 
und kosmischen Einströmungen/ Einstrahlungen.
An Portaltagen ist der „Schleier“ sehr dĂŒnn, 
der Zugang zur anderen Seite ist also viel leichter, offener.
Lies hier weiter     
Den Weg des Herzens zu gehen bedeutet, 
vor allem die kleinen Dinge des Lebens zu entdecken und zu wĂŒrdigen. 
Auch auf das zu achten, was sonst im Trubel des Alltags gerne untergeht. 
Dazu braucht es eine innere Haltung die genaues hinhören 
und hinschauen erfordert. 
Zum Beispiel, wie ich auf andere Menschen zugehe 
und mich ihnen im gegenwÀrtigen Augenblick zuwende.
Den Weg des Herzens zu gehen bedeutet
 aber auch zufrieden zu sein mit dem was gerade ist,
 ohne etwas anderes zu vermissen. 
Lasse Dich auf den gegenwĂ€rtigen Augenblick ein, ohne zu bewerten, 
auch wenn Dir gar nicht danach ist, das zu tun, was jetzt getan werden soll.
Das tiefe Geheimnis dieses Weges besteht darin,
 das Saubermachen, 
die BuchfĂŒhrung, 
die Arbeit mit der WĂ€sche, 
den tausendsten Einkauf, 
das raustragen des MĂŒlleimers 
nicht so schnell wie möglich- 
sondern so 
"BEWUSST" 
wie möglich
Das ist der Weg... 
...sich der Einzigartigkeit und der Kostbarkeit jeden Augenblicks gewahr zu sein.
Tue einfach das, was Du tust, 
so, dass Du Dein Leben nicht aus den Augen verlierst 
weil Du etwas ohne Achtsamkeit tust.
Gib Deine ganze Kraft, die Du hast, hin an jeden gegenwÀrtigen Augenblick.
Und Du lebst kein halbherziges Leben mehr, 
sondern Du bist auf dem Weg des Herzens zu Haus.
ALOHA
~© Ralf Marohn~
Wie geht es dir mit den sogenannten "banalen" Dingen in deinem Leben?
Machst du sie schon in voller BEWUSSTheit oder blendest du sie noch aus?
Gibst du dich auch diesen Augenblicken ganz bewusst hin?
Genau bei diesen TÀtigkeiten wie Einkaufen können wir unser Licht strahlen lassen.
Und beim BĂŒgeln, AufrĂ€umen usw. können wir, 
wenn wir die WiderstĂ€nde vorher angenommen
 und unserem Herz zum wandeln ĂŒbergeben haben, 
sehr gut BEWUSST die Seele baumeln lassen
um mit unserem Gewahrsein den Botschaften der Seele, des Herzens zu lauschen,
zu segnen, liebevoll an jemanden oder an etwas denken und so neues erschaffen.
Und wenn du eben jetzt nicht in der Natur sein kannst, 
dann nĂŒtze jede Gelegenheit und
atme einige Male tief ein und aus, 
gib dich den NaturgerÀuschen hin
und genieße...
Und...
...heute beleuchtet, durchlichtet, deckt auf und bescheint
"Das reine Licht"

wieder jeden Winkel in unserem Leben, in unserem Inneres, 
der noch im Verborgenen liegt,
der noch nicht betrachtet, angenommen und erlöst wurde 
denn es wirkt die Tagesenergie. 
"Das reine Licht"
"Ich spiegle das LICHT 
der reinen Wahrhaftigkeit. "
„Ich betrete mit klarem und gleichzeitig offenem Geist
die innere Mitte, meinen Ursprung.
Hier entflammt mein Geist, der ich bin.“  
Quelle © Neunerkalender
Verborgenes kommt an die OberflÀche und bringt Klarheit.
Schatten werden beleuchtet und werden im Licht erlöst.
Reines Licht breitet sich aus.
Ein guter Tag, um TĂ€uschungen zu durchschauen und Klarheit zu erlangen.
Schau hin, nimm alles in dein Herz zum Wandel
und so hast du dir wieder ein StĂŒck mehr Freiheit erschaffen.
Denk  nicht mal mehr daran, etwas verbergen zu wollen, 
denn ALLES wird  JETZT beleuchtet,
alles wird hervorgeholt aus allen Ritzen und Nischen.
Alles was du bis jetzt nicht zeigen wolltest,
alles was nicht der Wahrheit entsprach,
alles was du verdrÀngt hast,
alles was du nur gespielt und nicht ernst gemeint hast,
alles das wird jetzt aufgedeckt,
wird vom Licht aufgedeckt und beleuchtet.
So lange bis du es erkannt, angenommen, gewandelt hast.
Das Licht und der Schatten sind sich ganz nahe um sich zu verEINen.
Lebe liebend und lachend und erlaube dass sich alle Schatten zeigen
 und erlösen.
Und feiere deine neue Freiheit.
Gehe in die Natur und fĂŒhle das EINs SEIN mit allem was ist
und bade dich im reinen Licht.
Lass dich durchlichten und durchleuchten, 
genieße und sei selbst das reine Licht,
leuchte und setze deine erwachten KrĂ€fte fĂŒr das Neue ein.
Um dein Licht leuchten zu lassen musst du niemanden bekehren, 
du musst niemanden verĂ€ndern wollen,
lass jeden so sein wie er ist und wandle DU DICH 

und lebe es vor und lebe immer mehr deinen Traum
vom Himmel auf Erden.

"PrĂŒfe die Ideen, die sich heute begeistern, 
mit einem klaren Blick!"

Und wisse...
***
***
***
***






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen