13.03.2015

Tagesimpuls für Freitag den 13.03.2015

 Und zur Erinnerung...
...heute ist, zum 2. Mal in diesem Jahr 2015
 ein besonderer GLÜCKS-TAG
Freitag der 13.  
Ein Glückstag in der heilen Matrix, bevor sie verfremdet wurde.
Und das kommt daher:
Der Freitag
ist seit den Chaldäern der Venus zugeordnet.
Im Deutschen kommt der Name Freitag von der Göttin Freya,
der nordischen Göttin für die Liebe, die der Venus entspricht.
Im Französischen heißt Freitag "vendredi" also "Venustag".
Und die Matrix der "13" ist "Das PORTAL"
Der tatsächliche Übergang,
der uns aus dem Schattendasein der Höhle herausführt.
Durch diesen Übergang entsteht ein gänzlich wertfreier und paradigmenfreier Zustand, der uns wieder zur Eins zurück bringt.
Also ist der Freitag der 13.
 ein Tag der Liebe und der Freiheit.

Und das war in früheren Zeiten nicht erwünscht, 
dass Menschen in ihre Ureigenste Liebeskraft und Freiheit 
 leben, denn das war für die MACHThaber unbequem.
Also Menschen die sich vor diesem Tag fürchteten,
 waren viel leichter manipulier- und lenkbar.
Und in angstvollem, geschwächtem Zustand, 
haben sich die Menschen ein Drama nach dem Andere erschaffen,
 dass sich über viele Zeiten vertieft hat.
Doch jetzt leben wir in einer Zeit, 

wo alle Menschen wieder in ihre volle Selbstverantwortung gehen und somit ihre Macht und Kraft wieder zurücknehmen  können,
indem sie sich diese alten Dramen, die noch in ihrem Leben wirken, bewusst machen
und dem Wandel, der Transformation, übergeben.
Mit der Dreizehn verlassen wir jene Strukturen, 
die uns zu Gefangenen in der Höhle gemacht hatten.
In der Matrix der Dreizehn finden wir jenes Portal,
 über das wir die Höhle verlassen,
die Geheimnisse der Heilen Matrix erkennen 
und das Matrixfeld klären und heilen können.
Die Matrix der Dreizehn ist eines der größten Geschenke des Universums an den Menschen.
Wie schon zuvor angedeutet.....
..... kann eine Verfremdung der Matrix der Zwölf zur Erschaffung 
von hemmenden und begrenzenden Strukturen führen.
Das geschieht vor allem dadurch, dass das lebendige Feuer, 
das der Zwölf innenwohnt,
 nämlich die Sexualität, als etwas "Sündhaftes"
 und "Schlechtes" unterdrückt wird.
Ist diese Verfremdung dann gelungen, 
wird die Struktur gebende Kraft der Zwölf überzeichnet, 
um damit Glaubensprogramme und vor allem die Macht 
der Wächter zu installieren.
Es ist daher kein Zufall, 
dass die katholische Kirche so sehr die Zwölf betont.
Doch genau diese Verfremdung löst sich 
durch die Kraft der Dreizehn wieder auf.
Erinnern wir uns, 
die Dreizehn war uns beim Liebesplaneten Venus,
 dem Planeten für Liebe und Erotik, begegnet!
Die 13 ist die größte Gefahr für die Wächter IN UNS selbst 
und für die mächtig etablierte "Ordnung" in der Schattenwelt.
Daher waren die Bestrebungen, die 13 zu einer Unglückszahl zu erklären, sehr massiv. 
 Die Weltbilder, die wir bisher hatten, gehen uns dabei verloren, 
da sie nicht mehr haltbar sind.
Ein intensiver schamanischer Einweihungsprozess wird eingeleitet und führt uns an den Anfang, den Kern, zum Ersten Bewusstsein.
Viel mehr darüber im Buch "Die Matrix" 
von Mag. Werner Johannes Neuner
Und das geschieht in der Welle "die WEISHEIT"
Das Lebensmotto in diesem Raum lautet:
Ich kehre zurück zu meinen Wurzeln.
Wertfrei wahrnehmend eröffnet sich mir
mein freier Geist.

Mit offenem Herzen EINs SEIN.
Und...
..heute werden wir wieder dabei unterstützt,
sich SELBST aus der Höhle zu beFREIen

und sich für Neues zu öffnen denn es wirkt für uns die Qualität
"Die Ent-grenzung"
„ICH BIN die Entgrenzung.
ICH befreie mich selbst.
ICH BIN frei.“
„ICH BIN die Kraft der Entgrenzung.
Ich befreie mich SELBST.
ICH BIN FREI!“
Quelle © Neunerkalender 
Heute ist ein guter Tag für neue Wege, die Freiheit bringen.
Beobachte alles, doch reagiere nicht  übereilig.
Ein guter Tag für die freie Entfaltung und ganz neue Begegnungen.
Ein guter Tag, um alte Gewohnheiten aufzulösen.
Ein guter Tag um mit dem Frieden zu schließen, 

was JETZT gerade in unserem Leben ist.
Solltest du im Stau stehen, oder irgendwo anders ver- oder behindert sein,
 befreie dich von deinen Emotionen und Wiederständen,
 indem du sie in deinem Herzen annimmst und transformierst.
Auch das ist FREIheit.
 Nicht mehr im "Alten" RE-agieren zu müssen,
 sondern in bewusster GE-lassen-heit agieren zu dürfen.
Ge-lassen-SEIN ...es gehen lassen und einfach Sein.... ist FREIheit
Nimm immer im Augenblick das an, was JETZT da ist.
Beobachte, wie es sich anfühlt und akzeptiere, 
dass es JETZT so ist, wie es JETZT ist
und wenn du es ändern willst, dann wandle es.
Mach ein Hoóponopono:
Es tut mir leid,
dass ich das so erschaffen habe.
Ich verzeihe mir.
Ich danke
 dem PRO-blem, dass es mich aufmerksam macht,
dass ich noch etwas anzunehmen und zu wandeln habe
Ich liebe mich
Ich übergebe diese Situation dem Wandel und
ich bin bereit ein Wunder zu bezeugen.
Ho'oponopono - Heile dich selbst und heile die Welt
Wenn alles so sein darf, wie es ist, fühlen wir eine neue FREIheit.
FREIheit bedeutet zur Zeit, vom Verstand her, nichts zu wollen
und von Herzen alles geschehen und sein zu lassen.
Die Veränderung ist im vollem Gange,
doch auf andere Art und Weise wie unser Verstand es sich vorstellt.
Gib dich dem Vertrauen hin.
"Lass dich von Emotionen nicht überrollen,
sondern konzentriere dich auf deine Kraft!"
Und erkenne...
"...das Leben ist ein Spiel
 DIR zur FREUDE erdacht also, 
spiele wieder mal :-) 
***
***



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen