08.07.2018

Tagesimpuls f├╝r Sonntag den 08.07.2018

­čĺô Heute ist der 6. von 10 aufeinanderfolgenden 
und insgesamt 13 Portaltage im JULI 2018­čĺô
Portaltage nach dem Maya Kalender sind Tage 
mit einer sehr hohen Schwingung 
und kosmischen Einstr├Âmungen/ Einstrahlungen.
An Portaltagen ist der „Schleier“ sehr d├╝nn, 
der Zugang zur anderen Seite ist also viel leichter, offener.
Lies hier weiter   ...   
Mit dem Monat Juli 
hat auch das zweite Halbjahr begonnen. 
Manche sagen: was schon wieder ein halbes Jahr um? 
Die Zeit verfliegt viel zu schnell! ­čść
Und andere sagen: Die Zeit vergeht ├╝berhaupt nicht. ­čśĺ
Ja was stimmt denn nun? ­čśĆ
Lassen wir also die Zeit selbst sagen, wie es ihr geht­čśŹ
"Ich bin die Zeit"
Ich bin die Zeit, bin f├╝r Jeden Menschen da
und zwar sehr gerecht, gebe ich jedem das Gleiche.
Ich bin die Zeit, trotzdem ich zu allen gleich bin,
kritisieren die Menschen st├Ąndig an mir herum.
Einer sagt, ich laufe ihm davon.
die Andere sagt, ich w├╝rde ├╝berhaupt nicht vergehen.
Und ganz verbl├╝fft bin ich, wenn das der selbe Mensch 
in verschiedenen Situationen sagt.
Am liebsten sind mir die Babys und Kleinkinder,
denn die nehmen mich so wie ich bin,
die haben noch nichts an mir auszusetzen.
Doch dann, wenn sie in den Kindergarten gehen, f├Ąngt es schon an.
Die Eltern sagen, los, los beeil dich, die Zeit l├Ąuft uns davon,
wir m├╝ssen uns beeilen um in die Arbeit zu kommen.
Ich bin da und das Kind ist da und wir denken beide, 
sehen sie denn nicht, dass ich gar nicht davonlaufe, 
ich mach ihnen auch keinen Druck oder Stress, 
so wie sie mir das immer unterstellen,
 denn ich, die Zeit, bin einfach nur da.
Dann gehen die Kinder in die Schule, 
sie k├Ânnen mich zwar nicht mehr wahrnehmen 
doch k├Ânnen sie noch immer nicht verstehen, 
warum die Eltern so hudeln und ungeduldig sind und dr├Ąngeln.
Doch dann, das st├Ąndige Einreden der Eltern, 
dass die Zeit b├Âse ist 
und eben nie das tut was man will, 
wenn sie selbst schon Termine haben, 
dann fangen auch sie an mich zu schimpfen und abzulehnen.
Erst vergeht die Zeit in der Schule ├╝berhaupt nicht.
Dann will die Lehr-zeit nicht vergehen.
Der Andere sagt die Kinder-zeit ist viel zu schnell vorbei.
F├╝r den Einen verbraucht ein Arbeitstag zu viel Zeit.
F├╝r den Anderen ist die Zeit eines Tages viel zu kurz.
Beim Spielen oder Hobby flutscht die Zeit durch die Finger.
Eine werdende Mutter sagt, 9 Monate, die Zeit vergeht ├╝berhaupt nicht.
Sie m├Âchte ihr Kind so schnell wie m├Âglich gr├Â├čer haben und sagt,
 ja wenn es dann schon essen kann, dann...
und wenn es dann schon laufen kann, dann....
und wenn es schon in die Schule geht, dann....
Ja und dann.....? Was ist dann?
Dann sind sie gro├č und dann?
Wenn die Kinder heiraten, ist wieder „die Zeit“ mit ihnen 
viel zu schnell vergangen,
 anstatt, dass sie sich „mehr Zeit“ f├╝r die Kinder genommen h├Ątten.
Denn ich, die Zeit, war ja da,
 nur sie sind st├Ąndig von mir davongelaufen.
Die Zeit ist ein Auslaufmodell der 3. Dimension... 
DANKEN wir also der Zeit, f├╝r die vielf├Ąltigen Erfahrungen,
die wir mit ihr machen konnten
und lasst uns ganz 
"ACHTSAM" im JETZT "SEIN.
"Es war einmal da lebte in einer einsamen Gegend,
fernab aller Wohnsiedlungen, ein alter, weiser Mann.
Auf die Frage, warum er trotz seines kargen und arbeitsreichen
Lebens immer so fr├Âhlich, gl├╝cklich und zufrieden sei, antwortete er:
  „Wenn ich sitze, dann sitze ich,
wenn ich stehe, dann stehe ich,
wenn ich gehe, dann gehe ich.“
Aber das tun wir doch auch, sagten die Fragenden.
„Nein“, antwortete der alte Mann.
„Wenn ihr sitzt, dann seid ihr schon aufgestanden,
wenn ihr steht, dann seid ihr schon losgegangen und
wenn ihr geht, dann seid ihr schon angekommen.“
~Philosophie der Achtsamkeit~
Es geht jeden Tag die Sonne auf, sichtbar oder unsichtbar,
es ist jeden Tag ein Neubeginn,
mach jeden Tag zu einem Fest in deinem Leben,
denn man soll die Feste feiern, wie sie sich anbieten­čśŹ
und erinnere dich:
"Auch das geht vor├╝ber"
Jeder Augenblick, 
jede Sekunde, 
Minute, 
Stunde, 
Tag, 
Woche, 
Monat, 
Jahr
geht vor├╝ber und es beginnt alles neu.
Also wenn du etwas erlebst, was dich nicht so sehr erfreut, wisse...
...auch das geht vor├╝ber..
....denn du kannst es ver├Ąndern...
und wenn du etwas  sehr erfreuliches erlebst, dann wisse....
...auch das geht vor├╝ber...
und du wirst es noch mehr und inniger im JETZT genie├čen 
und sch├Ątzen
und gleichzeitig wissen...
 
Und...
...heute, am 10. Tag der Welle "GEBORGENHEIT" 
geht es um FREIheit und AusDEHNUNG in die Liebe die wir sind...
...zu f├╝hlen, was sich manifestieren und neu entfalten soll...
 ...Entfaltung des wahren SEIN´s...
...Erbl├╝hen der Herzensw├╝nsche als Wunder des Lebens...
...in Fluss bringen der neuen Potentiale...
denn es wirkt die Qualit├Ąt
"Die Entfaltung"
"ICH BIN die Entfaltung,
ICH erweitere und vermehre.
Die Energie flie├čt offen und frei"
„Ich erweitere meinen aufmerksamen Geist.
Gegenw├Ąrtig erschlie├če ich neue Wege.
Ich ├Âffne und erweitere.“
© Neunerkalender
Ein guter Tag um etwas "Neues" 
in deinem Leben zur Entfaltung zu bringen. 
Entr├╝mple alles Alte, was dir nur mehr den Platz verstellt
 und  schaffe so Platz f├╝r deine Entfaltung.
In deiner Wohnung, deinem Haus, deinem Arbeitsplatz, 
deinem Freundeskreis, deiner Beziehung, deinen Gedanken,
 deinen Glaubenss├Ątzen usw.
Unbelastete freie R├Ąume im Innen und Aussen 
wollen geschaffen werden um der Weite Platz zu machen
 die, die Basis f├╝r die Entfaltung des Neuen ist.
Es ist eine Zeit des NEU-werdens.
Schau hin, was schon alles NEU in deinem Leben ist 
und entfalte dich noch mehr.
Hast du Herzensw├╝nsche die sich entfalten wollen?Er-Lebe, er-f├╝hle dich im erw├╝nschten Endzustand deines HERZenswunsches.
Tauche ein, f├╝hle und empfinde, vertraue.

Dehne dich in der Entfaltung deines Herzenswunsches aus, 
entfalte und erweitere ihn,
bring die Basis, die du erschaffen hast, zum Erbl├╝hen.
Entfalte dich und das Sch├Âne im Einklang mit deiner Seele,
mit deinem liebenden Herzen und mit Mutter Erde.
Lass alles K├╝nstliche, Hochgepuschte, Unnat├╝rliche weg
und dehne dich in der Nat├╝rlichkeit deines Lebens aus.
Sei immer in Kontakt mit deinem Herzen,
 denn von der Herzensebene wirst du gef├╝hrt
und erh├Ąltst auch die Kraft f├╝r deine Entfaltung.
Und auch wenn du das Gef├╝hl hast gebremst zu sein,
ins Stocken geraten zu sein,
verhindert zu sein,
akzeptiere dass es JETZT so ist,
bleibe trotzdem im Urvertrauen, in der Freude und der Gewissheit
und lass dich von deinem Herzen f├╝hren.
"Lass gehen, was vergehen will,
damit das Neue erbl├╝hen kann."

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen