23.04.2018

Tagesimpuls für Montag den 23.04.2018

“Wer ist der neue liebende Mensch,
der wir alle SEIN können?"
1. Er trägt die komplette Verantwortung
 für die Qualität seiner Gedanken, seiner Handlungen, seiner Worte; 
das heißt, er reagiert nicht mehr, 
sondern er agiert gemäß seiner Absichten und Entscheidungen, 
die er für sich und sein Leben getroffen hat.
Er macht seine Gefühle nie abhängig von dem,
 was andere tun oder nicht tun,
er macht sie abhängig von dem, was er will.
2. Er sucht die Wandlung
er sucht das Unbekannte und das Unvorstellbare, 
er sucht die Intensität, 
die Freiheit
 und stetiges Wachstum seines Bewusstseins.
3. Da er niemanden braucht,
 kann er es sich leisten, 
wertfrei und neutral Menschen wahrzunehmen, 
sie zu spüren,
 sie zu erkennen.
Wie die anderen sich ihm gegenüber verhalten, interessiert ihn nicht.
Interessant ist für ihn nur, wie sie sind, wie sie denken, wie sie fühlen und leben,
 und davon lässt er sich gerne inspirieren und befruchten.
Er selbst lässt alle liebevoll sein und achtet ihre Eigenheiten.
 4. Er lebt in der Gegenwart,
handelt spontan und aus der Situation, 
folgt der Stimme seines Herzens
und dem Ruf seiner Visionen, kraftvoll, direkt.
5. Er pflegt sein Umfeld,
 sucht die innige Verbindung zu allem was ist, 
ist aufmerksam und voller Achtung,
 frei von Verwicklung, frei von Angst, frei von Wertung, frei von Standpunkten
 und dem Gefängnis seiner geschichtlichen Prägung.
6. Er lässt andere sein und leben wie sie möchten
(es ist ja schließlich ihr Leben), betrachtet sie vorurteilslos.
7. Er kümmert sich liebevoll
um Partner, Kinder und Haus, aber er wird frei von allem sein.
8. Es ist ihm völlig egal, was einer über ihn denkt –
 Erwartungen erfüllt er grundsätzlich nicht, es sei denn, 
sie liegen sowieso auf seinem Weg –
 das macht ihn extrem unabhängig und ausgeglichen.
9. Er lässt sich
von seiner Sehnsucht, 
seiner Freude,
 seinen Visionen 
durchs Leben ziehen.
10. Er hört nur noch auf die Stimme seines Herzens
und was immer er tut, tut er aus sich heraus, 
egal, was jemand von ihm hält, erwartet und will.
11. Nur sicher zu überleben ist ihm zu wenig –
er will genießen, er will Freude, er will Energie und Erkenntnis,
 er will im Herzen berührt sein und sein Leben als sinn- und liebevoll empfinden.
Er will Glückseligkeit erfahren – 
und die, die es möchten, von Herzen teilhaben lassen.
Vielleicht denkt jetzt der eine oder andere, wo kämen wir denn hin,
wenn jeder nur noch macht, was er will, was ihm Freude macht?
Soll ich es Euch sagen?
"Ins Paradies".
Wenn jeder der Stimme seines Herzens folgen würde,
 würde er automatisch an dem Ort landen, 
an dem das große Sein ihn gemeint hat.
An den Ort seiner Bestimmung.
 Ich bin davon überzeugt, dass, wenn wir geboren werden,
 wir einen tiefen Drang in uns haben, etwas Wesentliches – 
nämlich unserem Leben Entsprechendes – zu tun.
Etwas Wesentliches für uns, etwas Wesentliches für die Welt.
Wir wollen Lebensqualität steigern, etwas bewegen, berührt sein und berühren,
 einen Unterschied machen im eigenen Leben und in Leben anderer,
 wenn sie dies möchten.
Wir wollen etwas machen im Leben, was konstruktiv ist,
 konstruktiv für mich selbst und meine Entfaltung.
Aber auch konstruktiv für die Welt und ihre Entwicklung.
 Oder um es mit den Worten von Kalil Gibran zu sagen:
 „Bei Deinem Leben, 
wurde Dir Dein Werk ins Herz gelegt.“
 Und:
 „Wir alle sind getragen, genährt und durchflutet 
von schöpferischer, göttlicher Energie.“
Und diese hat nur ein Ziel:
 Zu erschaffen und sich zu entfalten 
an Bewusstsein, Energie, Erkenntnis, Freiheit,
 Schöpferkraft, Lebendigkeit, Liebe.
Folge ich also den Impulsen meines Wesens, 
die als Stimme meines Herzens zu mir sprechen,
 wird mein Weg zum Segen werden:
 Zum Segen für mich,
zum Segen für das große Ganze.
Davon bin ich zutiefst überzeugt.
Für mich ist eine Vision ein noch nicht manifestierter Traum,
 der die Kraft hat,Wirklichkeit zu erschaffen.
 „If you can dream it, you can do it.“
 "Kannst du es träumen, kannst du es auch leben",
 hat Walt Disney gesagt und es ausdrucksvoll gelebt.
Viele Menschen sehen Dinge, die es gibt und fragen
 "Warum?"
Wir hingegen könnten von Dingen träumen,
 die es nie gegeben hat und uns sagen:
"Warum nicht?"
Wenn wir uns Menschen nehmen, wie wir sind,
 so machen wir uns schlechter.
Behandeln wir uns jedoch, als wären wir, was wir sein wollen,
so bringen wir uns dahin, was wir sein können.
Diejenigen von Euch, 

die diesen Traum einer liebevollen Welt mitträumen möchten,
 lade ich aus ganzem Herzen ein:
 "Lasst uns selbst die Veränderung sein,
die wir gerne in der Welt sehen würden!"
Und sollte sich beim einen oder anderen eine leise Stimme melden, die sagt:
 "Völlig utopisch, ausgeschlossen, das wird nie etwas".
Dann darf ich nun ein letztes Mal Einstein zu Wort kommen lassen, 
der hoffnungsvoll meinte: 
"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, 
dass ihre Verwirklichung von vorneherein
 ausgeschlossen erscheint."  
~ Sanju Misra~

💝
Bist DU dieser NEUE LIEBENDE Mensch?????
Und... 
...heute am 12.Tag der Welle "die IDEE" 
werden wir wieder aufgefordert und gefördert, 
ausgleichend in unseren Lebenssituationen zu wirken.
Es ist ein guter Tag um sein Leben im Innern aufzuräumen,
dass wir die wahre ESSENZ unseres Lebens erkennen,
dass sich der FRIEDEN IN UNS ausbreiten und nach Aussen wirken kann,
....denn es wirkt für uns die Energiequalität
"Harmonie"
„Spannungen gleiche ich aus.
Ich löse auf.

„Ich drehe das Rad der Harmonie.
Mit beiden Händen gleiche ich aus.
Ausgleichend wirke ich ein.“ 
© Neunerkalender
Harmonie entsteht nicht durch das Verdrängen der Disharmonie
und man kann sich Harmonie nicht erkämpfen oder kaufen.
Die Grundbasis für Harmonie ist wahrer 
  innerer Frieden.
Wie soll Harmonie entstehen, wenn wir noch "GEGEN" etwas kämpfen?
Wie soll Harmonie entstehen, wenn wir "GEGEN" uns SELBST kämpfen?
Und solange wir unsere Spiegel im Aussen ablehnen
 und sie verdrängen oder sie abwehren, oder ihnen Schuld zuweisen,
solange wird Frieden und Harmonie nicht entstehen können.
Was immer sich in deinem Leben zeigt....
...atme, nimm nichts mehr persönlich, 
atme und heile, wandle, transformiere alles in deinem Herzen.
Erlaube, dass JETZT Disharmonien in deinem Leben aufgelöst werden.
Denn heute sind die Seelenkräfte in besonderem Maße aktiv.
Heute kannst du dies in Leichtigkeit verändern, 
da die Zeitqualität es fördert.
Vermeide nicht, verdränge nicht, sondern stell dich den Situationen,
kläre, erlöse und wandle IN DIR.
Stell dich den Menschen, den Situationen mit offenem Herzen.
Lass dein Licht darauf leuchten.
Erhelle und durch LICHTe die Situation, erkenne, erlöse, 
und teile deine Erkenntnisse mit,
dann kann die Auflösung der Spannungen geschehen,
dann kann Harmonie wieder gelebt werden.
Und erinnere dich in jeder Situation die dich fordert:
"In bewusster Achtsamkeit und Wahrhaftigkeit 
mit offenen, liebenden freudigem Herzen, 
und aus dem inneren FRIEDlichEN SEIN
entsteht Harmonie."
Und gehe dem Neuen offen entgegen und empfange es in Freude und Liebe.
Und wie schon gesagt, nimm nichts mehr persönlich,
sondern wisse, alle Menschen schüttelt und rüttelt es zur Zeit
und einer kann leichter damit umgehen und andere ebene noch nicht.
Heile die Resonanz IN DIR und bleib in Liebe verbunden.
Und stärke immer wieder dein friedliches SEIN!
"Forme und gestalte, 
verwirkliche mit Ruhe und Konzentration!"
Ich wünsche euch einen ZAUBERhaften MONTAG und Wochenbeginn...
...und dafür gibt's eine kleine tägliche Morgengymnastik: 
Ich stehe immer mit dem richtigen Fuß auf...
(Weil es keinen falschen gibt)...
öffne das Fenster meiner Seele...
(Denn die schenkt mir frischen Wind für mein Leben)...
verbeuge mich vor allem was liebt und lebt...
(denn Morgensport tut sooo gut)...
wende mein Gesicht der Sonne zu...
(in mir scheint sie immer, dafür sorge ich)...
springe ein paar Mal über meinen Schatten ...
(Bewegung hält fit)
Ich liebe mich, so wie ICH BIN...
(weil ich der wichtigste Mensch in meinem Leben bin)...
und kann auch über mich selbst lachen...
(ich bin ja eine Lustige)
Und somit lache ich mich liebevoll gesund und FREI...
und DANKE für alle Erfahrungen des Lebens, 
die das aus mir gemacht haben, was
ICH BIN
***
***
***




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen