23.03.2018

Tagesimpuls für Freitag den 23.03.2018

Die drei Siebe des Sokrates 
(470 – 399 v. Chr.) 
Aufgeregt kam jemand zu Sokrates gelaufen.
„Höre Sokrates, dass muss ich Dir erzählen, wie dein Freund…“
„Halt ein!“ unterbrach ihn der Weise,
„hast Du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe geschüttelt?“
„Drei Siebe?“ fragte der andere voll Verwunderung.
„Ja mein Freund, drei Siebe!"
„Lass sehen ob das, was Du mir erzählen willst,
 durch die drei Siebe hindurchgeht.
Das erste Sieb ist die 
Wahrheit.
Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft ob es wahr ist?“
„Nein, ich hörte so erzählen und…“
„So, so, aber sicher hast du es mit dem zweiten Sieb geprüft, 
es ist das Sieb der 
Güte.
Ist das, was du mir erzählen willst, 
wenn schon nicht als wahr erwiesen, wenigstens gut?“
Zögernd sagte der andere:
„Nein, das nicht, im Gegenteil.“
„Dann“,unterbrach ihn der Weise,
 „lass uns auch das dritte Sieb noch anwenden und lass uns fragen, 
ob es not-wendig ist, 
mir das zu erzählen, was dich so erregt.“
„Notwendig nun gerade nicht…“
„Also“,lächelte Sokrates, „wenn das, was du mir erzählen willst,
 weder wahr, noch gut, noch notwendig ist, 
so lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit.“
Plapper nie mehr etwas nach, 
was dir wer vorgeplappert hat!
Plapper nicht mehr ständig das gleiche Einerlei.
Überprüfe, ob das, was du gestern gesagt hast, heute noch stimmt?
Schau dir in dieser Zeit verstärkt an, was du bereit bist loszulassen, 
zu wandeln, zu vergeben, zu heilen, zu beenden,
denn das LEBEN findet immer JETZT statt
und das Leben ist ständige Veränderung, ständiger Wandel!
*
"Und wir dürfen wir uns gerade mal wieder auf eine 
von Merkurs Rückläufigkeitsphasen einstellen.
 Am Freitag (heute) ist es soweit.
Bis zum 15. April ist dann merkurischer "Rückwärtsgang" angesagt.
 Die Tage davor, also diese Woche, und die Tage danach,
 also vom 15. April an noch eine Woche lang,
spürt man das schon bzw. noch.
Manchmal sogar ganz besonders.
Etwas in uns will langsamer werden,
nicht eilen und sich Zeit für das Wesentliche nehmen.
 Im Laufe der Rückläufigkeitsphase tauchen dann oft Projekte auf,
denen wir uns besonders intensiv zu widmen haben.
Es ist gut, dir in dieser Phase nicht zu viel vorzunehmen
und besser nichts ganz Neues anzustoßen.
Arbeite lieber alte Themen auf.
Sie werden sich dir von ganz allein präsentieren!
Von großen Investitionen, die noch ganz frisch als Ideen in dir sind
 und noch nicht lange und gut durchdacht wurden, sieh lieber ab.
Alles will jetzt gut und gründlich recherchiert und geprüft werden.
 Erledige vor allem Datensicherungen, Autocheck
und bring deine Gerätschaften im Haus wieder ans Laufen,
 wenn sie dir Fehler aufzeigen.
Fehler, die schon länger da sind und bislang nicht aufgefallen sind,
springen jetzt ins Auge.
Sei dankbar dafür - so kannst du sie bereinigen."
*
 Und..
 ...heute, am 7.Tag dieser Welle "EMPFINDUNGEN" 
zum 2. Mal und daher verstärkt,
und in der Merkur Rückläufigkeit,
werden wir dabei gefördert hinzusehen, anzunehmen 
und zu heilen was uns nicht mehr entspricht
denn es wirkt für uns
"Heilendes Feuer"
„ICH BIN die Feuerkraft.
Ich inszeniere das Neue.“
„Die erwachten Kräfte steigen auf in mir.
Bewusst und weise nutze ich das in mir entzündete Feuer. 
Mit liebendem Herzen nutze ich meine Stärke.“  
Und immer mehr heftige und kraftvolle Veränderungen
 finden in unser aller Leben statt.
Fühle alles was da ist, verdränge nichts mehr,
weiche dem Schmerz nicht mehr aus,
sondern fühle den Schmerz der da ist.
Verbinde dich mit der Kraft deines Herzens 
und entfache damit das heilende Feuer IN DIR.
Verbrenne darin, was dir in deinem Leben nicht mehr förderlich ist
 und lass so Heilung geschehen.
Ein guter Tag, um loszulassen, zu transformieren und alte, 
hemmende Strukturen rasch aufzulösen.
Im Einklang mit der Liebe deines Herzens kannst du alles erlösen.
Frag dich  immer jetzt :
* "Was ist noch in meinem Leben, 
dass ich noch verdrängt und nicht angenommen habe?"
* "Welche Menschen und Situationen lehne ich noch ab?"
* "BIN ICH authentisch, wahrhaftig und stehe ich zu mir?"
* "Was kann, sollte und will ich JETZT annehmen und verändern?"
* "Wie fühle ich mich JETZT und wie will ich mich ab JETZT fühlen?"
* "Was ist JETZT wirklich wichtig?"

* "Was spiegeln mir andere Menschen?"
Mach dir bewusst, wann du noch im "DU" bist,
wann und bei wem du noch denkst: er/sie sind.....
und kehre es um und sage:es ist ein Teil von mir, 

der mir durch ihn/sie aufgezeigt wird
um ihn im heilenden Feuer meines Herzens zu wandeln.
Und zu wem bin ich noch so, wo lebe ich es selbst noch,
was ich so sehr, im Gegenüber, ablehne?
* "Was will ich JETZT im heilenden Feuer meines Herzens wandeln."
Und dann handle im "JETZT"

Ho'oponopono Vergebungsritual / 

heile dein Herz / Hooponopono 
"Es tut mir leid, dass ich das so erschaffen habe
Bitte verzeih mir
Ich verzeihe mir und dir  
Ich liebe dich
Ich liebe mich 
DANKE,
 ich bin bereit ein Wunder des Wandels zu bezeugen".
Auf der Ebene "ICH BIN die Liebe",
gibt es nichts mehr zu verbergen, da ist alles gut.
Nimm alles, was dir nicht mehr dient, liebevoll in das heilende Feuer deines Herzens

und erlaube dir zu erblühen, zu genießen, ganz Neues zu erleben.
Und sei offen für ganz neue Begegnungen und Vernetzungen.
Und gehe, wenn du mit Menschen zusammen bist, immer wieder einige Minuten
aus der Gruppe raus und IN DICH hinein.
Komme wieder in deinem Herzen an und heile, vergebe, wandle.
 „Die erwachten Kräfte steigen auf in mir.
Bewusst und weise nutze ich das in mir entzündete Feuer.
Mit liebendem Herzen nutze ich meine Stärke.“
"Auch wenn es IN DIR nach Aktivität drängt,
suche Momente in denen du alleine für DICH bist!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen