01.07.2015

Tagesimpuls für Mittwoch 01.07.2015

"JULI 2015"
Die Veränderung, der Neubeginn, ist so wundervoll zu spüren,
 zu fühlen, mit allen Sinnen wahrzunehmen.
Es ist ein poltern und rütteln des Alten, dass Erlösung sucht
und dann wieder eine  sanfte Stille, die in mir und um mich herum ist.
Wenn ich mich den Herausforderungen dieser Zeit ohne Widerstände stelle,
bedingungslos annehme, was sich zeigt, ist es noch immer heftig
doch es ist gleichzeitig diese Sanftheit da, die ausgleichend wirkt.
Also ich erlebe in Synchronizität die Männliche und die Weibliche Energiequalität, die sich LIEBEvoll ergänzen und Hand in Hand 
das Beste aus allem machen.
Und gleichgültig wohin ich gehe und wie laut es da ist,
es umhüllt mich eine Sanftheit die mir so gut tut.
In der Pause des Trubel der Aufräumarbeit gehe ich in die Natur

und genieße mein lichtvolles SEIN auf Mutter Erde.
Im "JETZT" , im Augenblick, in der Mitte, in der Achtsamkeit,

wie immer du es nennen magst, sind wir geborgen
und wir können es empfinden 

wie wenn wir uns in der Mitte des Hurrikans  befänden
und da ist absolute Stille.
Und die können wir in diesen stürmischen Erfahrungen, 
 sehr genießen.
Die Ausrichtung ist "JETZT":
... immer im "JETZT" 
die Früchte unserer Arbeit zu erkennen und zu ernten.
Schau nochmal hin, was will jetzt in Liebe angenommen, geheilt, abgeschlossen und losgelassen werden?
Und wie  Sabine Wolf in ihrem Webinar "Christus und die Ahnen" beschreibt...
"Das Jahr 2015 ist nicht nur das ultimative Jahr des Aufstiegs sondern - 
und deshalb - auch das ultimative Jahr der Erfüllung aller Seelenverträge,
 die wir mit unseren Ahnen geschlossen haben.
Es ist das Jahr unseres Aufstiegs durch den Aufstieg unserer Ahnen.
 irr und Jetzt werden sie Erfüllung finden.
lies hier weiter... 
"Christus und die Ahnen" 
Und...
...heute und in dieser Welle "das LERNEN" das 2. Mal und daher verstärkt,
werden wir wieder daran erinnert, 
wie wichtig es ist die weibliche Seite in Mann und Frau 
zu integrieren, zu leben, zu entfalten
denn es wirkt für uns
"Die weibliche Kraft"
„Ich bin der Urgrund.
Ich empfange.
ICH BIN und DU BIST im WIR SIND.“
Ein guter Tag, um der weiblichen Kraft (in Mann und Frau) in sich zu begegnen, der eigenen Intuition.
Begegne der Urmutter, unserer Mutter Erde.
Fühle. 
Nimm an. 
Empfange.
Gestatte, dass dir etwas gegeben, etwas geschenkt wird.
Aber fordere nicht.
Versuche keinesfalls über Emotionen, über Schuldgefühle,
über Erwartungen jemand anderen zu manipulieren.
Wie würde es dir gehen, wenn du von anderen emotional manipuliert werden würdest?
Hinfühlen.
Mitfühlen.
Sei für deinen Partner, dein Kind oder dir anvertraute Menschen
ein gebender, nährender Urgrund, der den anderen mit Liebe unterstützt.
Gib ihm nicht das, was er/sie erwartet, sondern fühle, was in dieser Situation von Herzen stimmt.
Erschaffe aus dem Urgrund heraus und im Einklang mit der Urmutter,
der Mutter Erde, das Reine, das was dem Menschen dient.
Gebäre das Reine mit der Kraft deines Seins.
 "Suche Momente der Stille und spüre,
 
 welche Gefühle IN DIR aktiv sind.
Aus deinem inneren Fühlen heraus, steigt eine klare Kraft auf!"
***
***
***










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen