09.10.2018

Tagesimpuls für Dienstag den 09.10.2018

Themen sind: Beziehung, Finanzen, materielle Werte, Selbstwert...
und lies auch hier
Schau gut hin Frau und Mann...
kennst du das?
Was kann passieren wenn Frauen Ihren Partner ändern.
Eine Geschichte die das Leben schrieb.
" Ich war männlich, verwegen,
 ich war frei und hatte lange Haare."
Meine Frau lernte mich kennen, nicht umgekehrt.
Sie stellte mir förmlich nach.
 Egal wo ich hin kam, sie war schon da. 
Es ist nun zwölf Jahre her.
Damals war ich eingefleischter Motorradfahrer, 
trug nur schwarze Sweatshirts,
ausgefranste Jeans und Biker-stiefel
und ich trug lange Haare.
Selbstverständlich hatte ich auch ein Outfit für besondere Anlässe. 
Dann trug ich ein schwarzes Sweat-Shirt, ausgefranste Jeans 
und weiße Turnschuhe.
Hausarbeit war ein Übel, 
dem ich wann immer es möglich war aus dem Weg ging.
Aber ich mochte mich und mein Leben. 
So also lernte sie mich kennen.
"Du bist mein Traummann. 
Du bist so männlich, so verwegen und so frei."
Mit der Freiheit war es alsbald vorbei, da wir beschlossen zu heiraten.
Warum auch nicht, ich war männlich verwegen, fast frei 
und ich hatte lange Haare.
Allerdings nur bis zur Hochzeit.
 Kurz vorher hörte ich sie sagen: 
" Du könntest wenigstens zum Frisör gehen,
schließlich kommen meine Eltern zur Trauung."
Stunden, - nein Tage später und endlose Tränen weiter gab ich nach 
und ließ mir eine modische Kurzhaarfrisur verpassen,
 denn schließlich liebte ich sie,
 und was soll`s ich war männlich, verwegen, fast frei 
und es zog auf meinem Kopf.
Und ich war soooo lieb. 
"Schatz ich liebe Dich so wie Du bist" hauchte sie.
Das Leben war in Ordnung obwohl es auf dem Kopf etwas kühl war.
Es folgten Wochen friedlichen Zusammenseins bis meine Frau
 eines Tages mit einer großen Tüte unterm Arm vor mir stand.
Sie holte ein Hemd, einen Pullunder...🙈

 (bei dem Wort läuft es mir schon eiskalt den Rücken runter) 
und eine neue Hose hervor und sagte:" Probier das bitte mal an."
Tage, Wochen, nein Monate und endlose Papiertaschentücher weiter

 gab ich nach und trug Hemden, Pullunder ( Ärrrgh) und Stoffhosen.
 Es folgten schwarze Schuhe, Sakkos, Krawatten und Designermäntel. 
Aber ich war männlich, verwegen, todschick
 und es zog auf meinem Kopf.
Dann folgte der größte Kampf. 
Der Kampf ums Motorrad.
Allerdings dauerte er nicht sehr lange, 

denn im schwarzen Anzug der ständig 
kneift und zwickt lässt es sich nicht sehr gut kämpfen.
 Außerdem drückten die Lackschuhe was mich auch mürbe machte.
Aber was soll`s, ich war männlich, spießig, fast frei, ich fuhr einen Kombi, 
und es zog auf meinem Kopf.
Mit den Jahren folgten viele Kämpfe, 
die ich allesamt in einem Meer von Tränen verlor.
Ich spülte, bügelte, kaufte ein, lernte Deutsche Schlager auswendig,
 trank lieblichen Rotwein und ging Sonntags spazieren.
Was soll`s dachte ich, ich war ein Weichei, gefangen, fühlte mich scheiße
 und es zog auf dem Kopf.
Eines schönen Tages stand meine Frau mit gepackten Koffern vor mir 
und sagte:
" Ich verlasse Dich."
Völlig erstaunt fragte ich sie nach dem Grund.
"Ich liebe Dich nicht mehr, denn Du hast Dich so verändert.
Du bist nicht mehr der Mann den ich mal kennen gelernt habe."
Vor kurzem traf ich sie wieder.
 Ihr "Neuer" ist ein langhaariger Biker, 
mit zerrissenen Jeans und Tätowierungen, der mich mitleidig ansah.
Ich glaube ich werde Ihm eine Mütze schicken"
~Autor mir leider unbekannt~
*
Tja, so passiert es wohl oft in UNbewussten Beziehungen der alten Welt
 
und natürlich auch umgekehrt.
Verbieg Dich nicht!
In unbewussten unreifen Beziehungen heißt es 

"DU" musst DICH verändern,
 dass es mir gut geht!
In BEWUSSTEN reifen Beziehungen heißt es,
wenn mir mein Partner etwas spiegelt bzw. etwas IN MIR auslöst, 
heile ich es IN MIR.
Und wir reden darüber, wenn es für beide passt 
ohne den Anderen zu beschuldigen.
...Ich fühle so....
...Mir geht es so....
In mir ist das ausgelöst worden....
Denn jedes "DU hast"....ist ein Angriff auf den eine Gegenwehr erfolgt
und dann ist meist kein Gespräch mehr möglich.
Überprüfe, 
ob auch du deinen Partner/deine Partnerin bewusst verändern willst?
So unter dem Motto:
Ich liebe dich zwar, aber ich würde dich noch mehr lieben wenn...
du dich veränderst...
Und überprüfe auch, ob du  deinem Partner/deiner Partnerin zuliebe,
auf DICH SELBST verzichtest.
Dies ist nicht Liebe sondern Ego!
Überprüfe ob du dich in deiner Partnerschaft SELBST leben kannst 
und es auch tust und dich daran erfreust dass er/sie es auch kann und tut.
Und damit meine ich nicht deinen EGOtripp.
Die Frage ist: kannst DU dich von Herzen 
in Einfühlsamkeit MIT deinem Partner 
auch SELBST leben? 
In jedem Augenblick geschieht Veränderung!
Eine BEWUSSTE Hand in Hand Veränderung 
in einer Partnerschaft
lässt FREIraum, 
dass sich jeder SELBSTerfüllt leben kann.
Und sie sich, aus diesem SELBSTerfülltem SEIN
in LIEBE begegnen und gemeinsam 
neues erLEBEN.
Die einzige wahre Frage in komplizierten Situationen ist immer...
WAS WÜRDE DIE LIEBE JETZT TUN?
Was sagt dein Herz zu einer Partnerschaft der neuen Zeit
in bedingungsloser LIEBE?
***
***
Und...
...heute, zu NEUMOND in der Phase der rückläufigen Venus
im Venusjahr 2018 und am 12.Tag dieser Welle "die WEISHEIT"
zum 2. Mal und daher verstärkt, werden wir wieder erinnert an...
"die weibliche Kraft"
„Ich bin der Urgrund.
Ich empfange.
ICH BIN und DU BIST im WIR SIND.“
Ein guter Tag, um der weiblichen Kraft in uns zu begegnen
 und auf die Intuition,auf die Herzens stimme zu hören.
Und ein guter Tag um der Urmutter, der Mutter Erde bewusst zu begegnen.
Unsere Vorfahren kannten sie gut, die allgegenwärtige weibliche Kraft.
Auf dieser Kraft beruhte die Ordnung - 
der Rhythmus von Leben und Vergehen,
von Ebbe und Flut, vom Aufgang und vom Untergang der Sonne,

 von Einatmen und Ausatmen.
Mutter Erde gibt uns ständig ihre Liebe.
Es gibt Lebensthemen,
bei denen wir in erster Linie die Unterstützung 
der weiblichen Kraft brauchen.
Aspekte wie Geborgenheit, Stille, Ruhe, sich angekommen fühlen, 
sich angenommen fühlen,
sich verstanden fühlen, vertrauen können, sich fallen lassen dürfen,
 sich bedingungslos geliebt fühlen, 
sind wichtige Qualitäten der weiblichen Seite
 in Frau und Mann, die wir geben können.
Treten wir (Mann und Frau) mit unserer inneren Frau in Kontakt,
nehmen wir aufmerksam wahr was sie braucht 
um sich durch uns leben zu können.
Hören wir, spüren wir, was sie uns zu sagen hat.
Immer JETZT!
Und feiern wir heute diesen Teil von uns Selbst.
Gib das, was du gerne erhalten möchtest und
erlaube dir zu erkennen und anzunehmen, was da ist
und zwar ohne Wertung, ALLES.
Und das von ganzem liebevoll strahlendem Herzen in lichtvoller Vernetzung.
"Suche Momente der inneren Stille 
und spüre, welche Gefühle IN DIR aktiv sind!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen