24.06.2015

Tagesimpuls für Mittwoch den 24.06.2015

Foto
"Den Augenblick genießen"
Genießt du den Augenblick?
Oder wartest du auf schönere Zeiten?
Wartest du noch immer auf später wenn.....?
Wartest du auf..... und dann....?
"Warten ist ein Geisteszustand".
"Grundsätzlich bedeutet es, dass du die Zukunft willst; 
du willst nicht die Gegenwart.
Du willst nicht das, was du hast,
 du willst das, was du nicht hast.
Mit jeder Art von Warten schaffst du unbewusst 
einen inneren Konflikt zwischen 
"deinem Hier und Jetzt",
 wo du nicht sein willst, und der projizierten Zukunft, wo du sein willst.
Das reduziert die Qualität deines Lebens gewaltig, 
weil du die Gegenwart verlierst".
(Eckhart Tolle)
Bist du in Frieden mit deiner Gegenwart?
Bist du in Frieden mit dem Augenblick des JETZT?
Worauf wartest du noch?
Was macht dir JETZT im Augenblick Freude?
Was kannst du JETZT im Augenblick an Schönem erkennen und genießen?
Wofür bist du JETZT DANKBAR?
Schreib es dir auf, weil du es dir damit besser bewusst machen kannst.Also was willst du dir "JETZT" rausholen aus deinem Leben?
Was willst du JETZT annehmen?
Was willst du JETZT fühlen?
Gleichgültig wo du jetzt bist, ob du arbeitest, oder in Urlaub bist,
ob du körperliche Symptome hast oder fit bist, wie ein Turnschuh,
ob du gerade kein Geld hast, oder im Luxus schwelgst...
DU und DEINE Einstellung im Augenblick,
machen dein JETZT zum WUNDER.
Erlaubst  du dir  in ALLEM das Schöne zu erkennen und
DEINE schönsten Momente, 
mit DIR SELBST zu teilen?
JETZT?

 
Verkriechst du dich am liebsten hinter einer Schutzmauer? 
Bist du ausgelaugt müde und erschöpft?
Was machst du noch, was dir nicht mehr entspricht?
In welchen Bereich deines Lebens, steht längst eine Veränderung an 
und du findest  noch keine Lösung, obwohl alles IN DIR dagegen ist,

 im Alten weiterzumachen?
Viele Menschen glauben, sie müssten an etwas festhalten,

was längst, für ALLE Beteiligten nach  einer Lösung schreit.


Und diese Menschen sind so sehr in das "Problem" und das 
"um jeden Preis weitermachen" verstrickt,
dass sie die, vor ihnen liegende göttliche Lösung,
die für ALLE zum Besten ist
(auch wenn es nicht gleich so aussieht, weil es mit loslassen verbunden ist)
nicht sehen können.
Doch wisse: 
Für jedes Problem, gibt es die Lösung schon mitgeliefert,
und wenn wir das PRO-plem durchblicken zeigt sich die Lösung automatisch.
Und wenn dies nicht auf dich zutrifft, du keine Probleme sondern
"nur" körperliche Beschwerden hast,
dann hast du vielleicht Aufstiegssymptome.
Zur Erinnerung:
Aufstiegssymptome oder 
“Was geschieht mit mir?” Teil 1/2/3
Und...
 ...heute und morgen und übermorgen also 3x in Serie
in dieser Welle "das LERNEN"
 und daher verstärkt
werden wir dabei gefördert hinzusehen, anzunehmen
und zu heilen 
denn es wirkt die Energiequaliät
"Das heilende Feuer"
„Ich verbinde die Kraft des heilenden Feuers
mit der Liebe meines Herzens.“
Quelle © Neunerkalender
Und weiter finden kraftvolle Veränderungen
  in unser aller Leben statt,
und gleichzeitig wirken heilende Energien.
Verbinde dich mit der Kraft deines Herzens 
und entfache damit das heilende Feuer IN DIR.
Ein guter Tag, um loszulassen, zu transformieren und alte, 

hemmende Strukturen rasch aufzulösen.
Im Einklang mit der Liebe deines Herzens 
kannst du alles erlösen.
Auf der Ebene "ICH BIN die Liebe",
gibt es nichts mehr zu verbergen, da ist alles gut.
Nimm alles, was dir nicht mehr dient, liebevoll in das heilende Feuer deines Herzens und erlaube dir zu erblühen, zu genießen, ganz Neues zu erleben.
Mach in diesen Situationen sofort ein Hoóponopono
und übernimm wieder für ALLES, was in deinem Leben ist,
die Verantwortung.
"ES TUT MIR LEID...
dass ICH das, in MEINEM Leben,so erschaffen habe
...BITTE VERGIB MIR...
dass ich dich zum Täter gemacht habe
...ICH DANKE DIR...
...ICH VERGEB MIR AUCH SELBST...
dass ich das unbewusst so erschaffen
 und nicht gleich die Verantwortung dafür übernommen habe
...ICH LIEBE DICH...
weil du mir nur meinen Spiegel aufzeigst und meine Knöpfe drückst
...ICH LIEBE MICH"
weil ich erkannt habe, dass ICH es BIN
und ICH es erlösen kann
....UND BIN BEREIT EIN WUNDER ZU BEZEUGEN.
Das Wunder des Wandels.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen